Home / Schweden Urlaub / Schweden Viele Wege führen nach Schweden

Schweden Viele Wege führen nach Schweden

Urlaub in Schweden
Urlaub in Schweden // Maskot/Folio/imagebank.sweden.se

Braun gebrannte hellblonde Menschen, so stellen sich die meisten Reisenden die Einwohner Schwedens vor. Und tatsächlich auch die in aller Welt bekannten Hauptdarsteller in den Geschichten Astrid Lindgrens haben diese Merkmale – außer natürlich Pipi Langstrumpf. Viele möchten dieses Land kennen lernen, das in dem Ruf steht, das Leben nicht so schwer zu nehmen und ausgesprochen kinderfreundlich zu sein. Deshalb finden jedes Jahr viele tausend Touristen den Weg in diese parlamentarische Monarchie. Schweden ist flächenmäßig das größte der drei skandinavischen Länder allerdings mit einer Einwohnerzahl von knapp 9,5 Millionen dabei nicht  das am dichtest besiedelte. Hier teilen sich lediglich etwa 21 Menschen den Quadratkilometer.

Für die große Zahl Urlauber, die sich regelmäßig in den Weiten der schwedischen Landschaft tummeln, stellt sich natürlich die Frage, wie man das Festland und die beiden dazu gehörenden Inseln Gotland und Öland am besten erreicht. Schweden verfügt über eine Vielzahl an guten Fährverbindungen, die mit allen angrenzenden Nationen bestehen. Regelmäßig werden die Städte Malmö, Helsingborg, Trelleborg und natürlich auch Stockholm angesteuert. Aber auch weniger bekannte Orte entlang der Küste sind über den Seeweg von Deutschland, Dänemark, Norwegen, Finnland, Estland, Russland und auch Litauen und Lettland zu erreichen. Von Deutschland aus werden vor allem Fährverbindungen aus Kiel, Travemünde und Rostock bedient.

Zu den beliebtesten Arten in Schweden zu reisen zählt ohne Zweifel die Fahrt mit einem Wagen. Ob mit dem PKW eines der charakteristischen Holzhäuschen angesteuert wird oder mit dem Wohnmobil eine Rundreise geplant ist, für diese Fahrzeuge steht entweder die Fähre zur Verfügung oder man kommt einfach über Öresundverbindung von Kopenhagen nach Malmö. Diese feste Verbindung der beiden skandinavischen Länder besteht seit dem 1. Juli 2000 und ist mautpflichtig. Diese Verbindung kann auch von Bahnreisenden genutzt werden, da hier neben einem regen Güterverkehr auch Passagierbetrieb herrscht. Für Rucksackreisende zum Beispiel, kann diese Verbindung eine gute Alternative zu der meist zeitaufwändigeren Überfahrt mit der Fähre darstellen. Mit den sehr preisgünstigen Überlandbussen kann es dann in alle Himmelsrichtungen weitergehen. Denn das Netz der Buslinien ist in Schweden sehr gut ausgebaut.

Natürlich gibt es auch in Schweden die Möglichkeit, mit dem Flugzeug zu reisen. Stockholm und Göteborg verfügen über internationale Flughäfen, den Stockholm- Arlanda Flughafen und den Göteborg-Landvetter. Daneben gibt es in jeder größeren Stadt Verkehrsflughäfen, die alle Regionen miteinander verbinden. Diese guten Flugverbindungen sind nötig, da die Ausdehnung Schwedens in südöstlicher Richtung 1572 Kilometer beträgt. Außerdem gehören zu Schweden weit über 200.000 Inseln, die teilweise bewohnt werden. Um all diesen Menschen gerecht zu werden muss ein gut ausgebautes Verkehrsnetz vorhanden sein – und das kommt letztlich auch den vielen Urlaubern aus den europäischen Nachbarländern, aber auch aus dem eigenen Land zugute. Denn mit etwa 3 Prozent Anteil am Bruttoinlandsprodukt ist der Tourismus ein wichtiger  Wirtschaftsfaktor.

About Skandinavien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen