Home / Norwegen / Urlaub im Königreich Norwegen

Urlaub im Königreich Norwegen

Wer Norwegen für sich schon als Urlaubsland entdeckt hat, weiß, dass ihn eine einzigartige Natur und unglaublich nette Menschen erwarten. Die beliebtesten Reiseziele sind natürlich das Nordkap und der Geirangerfjord. Das Nordkap liegt auf der Insel Magerova und ist ein Schieferplateau, das aus dem Eismeer ragt. Wenn im Sommer für etwa zweieinhalb Monate die Mitternachtssonne scheint, kommen Urlauber besonders gern hierher. Wer an den Geirangerfjord möchte, kann gern mit der Fähre oder einem Schiff dorthin fahren. Viele schöne Wasserfälle prägen hier das Bild der atemberaubenden Landschaft. Wer nach Norwegen kommt, sollte unbedingt auch einmal die Hauptstadt Oslo anschauen. Ein Bummel entlang der Einkaufsstraße Karl Johans gate gibt viel Inspiration für eine Stadtbesichtigung. Das Wikingerschiffmuseum ist mindestens genauso interessant wie das markante Rathaus, die Burg Festung Akershus oder das Königliche Schloss.

Ein Museum wurde der Geschichte der Wikinger gewidmet

Die Wikinger waren ein Teil der skandinavischen Bevölkerung. Anfangs lebten sie fast ausschließlich von räuberischer Beute. Sie suchten das Abenteuer, Reichtum und Ruhm in der Ferne. Später ließen sich auch diese jungen Männer, genau wie viele ihrer Vorfahren, nieder und begannen, Wirtschaft und Handel zu betreiben. Viele Sagen und Geschichten beschreiben auch heute noch das Leben der Wikinger. Während der Wikingerzeit von 800 bis 1100 bauten die Wikinger Schiffe, die auf Grund ihres Namens Wikingerschiffe genannt wurden. Im Wikingerschiffmuseum können die schönsten und am besten erhaltenen Wikingerschiffe besichtigt werden. Sie stammen teils noch aus dem 9. Jahrhundert. Gefunden wurden sie in drei großen Häuptlingsgräbern, denn sie sollten zusammen mit den Häuptlingen die Reise ins Totenreich machen. Auch im Wikingerschiffmuseum zu besichtigen sind die gefundenen Grabgaben. Sie sind heute von unschätzbarem Wert. Zu den Ausstellungsstücken gehören Wagen, Schlitten und kleine Boote aus der Wikingerzeit. Ausgestellte Haushaltsgegenstände, Textilien, Werk- und Zaumzeug und viele andere Gerätschaften geben außerdem einen Aufschluss über das Leben der Wikinger. All diese Gegenstände wurden im weltberühmten Oseberggrab gefunden und von Archäologen ausgegraben, damit sie der Nachwelt erhalten und im Wikingerschiffmuseum ausgestellt werden konnten.

Die Geschichte der Wikinger

So manch ein Urlauber kann sich noch gut an die Wikingerfilme aus seiner Kindheit erinnern. Umso mehr wird ihn dann wohl auch die echte Geschichte der Wikinger interessieren. Im Wikingerschiffmuseum, in dem auch das berühmte Gokstad-Schiff steht, wird die Geschichte der Wikinger so eindrucksvoll dargestellt und erzählt, dass sich manche in die Zeit der Seefahrer zurückversetzen möchten. Das Wikingerschiffmuseum liegt etwa 15 Busminuten vom Stadtzentrum entfernt. In den Monaten Mai bis September ist es von montags bis sonntags immer von 9 bis 18 Uhr geöffnet, während der anderen Monate nur von 10 bis 16 Uhr. Die interessant gestalteten Führungen, Sonderausstellungen und Vorträge im Wikingerschiffmuseum finden bei Besuchern aus allen Teilen der Welt großen Anklang und sind immer gut besucht.

Bildquelle: © TTstudio // Fotolia.de

About Skandinavien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen